Armee- Militärfahrzeuge




gebrauchte Militärfahrzeuge kaufen

Militärfahrzeuge gebraucht kaufen

Militärfahrzeuge zu verkaufen

Militärfahrzeuge kaufen

gebrauchte Militärfahrzeuge

Militärfahrzeuge Verkauf

gebrauchte Militärfahrzeuge kaufen

Militärfahrzeuge gebraucht

Militärfahrzeuge Versteigerung

Militärfahrzeuge kaufen

Militärfahrzeuge Verkauf

Militärfahrzeuge zu verkaufen
Militärfahrzeuge Bundeswehr Militärfahrzeuge gebraucht kaufen gebrauchte Militärfahrzeuge
Militärfahrzeuge Nutzfahrzeuge Militärfahrzeuge Militärfahrzeuge Trucks

Militärfahrzeuge kaufen - Verkauf - gebraucht - Bundeswehr - zu verkaufen

Nahezu alle Armeen mustern in regelmäßigen Abständen ältere Fahrzeuge aus. Dabei müssen die Militärfahrzeuge gar nicht mal stark abgenutzt sein. Es kann sogar sein, dass Militärfahrzeuge von einer Armee ausgemustert und dann auf einer Auktion zum Verkauf angeboten werden, obwohl diese kaum gebraucht worden sind. Eine mögliche Ursache in deratigen Ausmusterungen kann vielleicht darin gefunden werden, dass neue Waffensysteme angeschafft werden, mit denen diese Militärfahrzeuge nicht mehr kompatibel sind bzw. bei denen sich eine Umrüstung auf das neue Waffensystem wirtschaftlich gesehen einfach nicht mehr rechnet. Andererseits kann es sich um Militäfahrzeuge aus Reservebeständen handeln, die für ein mögliches Katasrophen-Szenario angeschafft worden sind, die aber viele Jahre nur im Depot gestanden haben, da es nie zum Ernstfall kam bzw. auch sonst nicht eingesetzt worden sind, sondern ihr Dasein einfach nur in einer Lagerhalle fristeten. Solche Militärfahrzeuge sind dann vielleicht schon viele Jahre alt, weisen aber nur eine ganz geringe Laufleistung auf. Wenn man Glück hat, so bekommt man die Gelegenheit, ein solches Modell zu kaufen und man kann dann vielleicht noch viele Jahre diese Militärfahrzeug nutzen, da es zuvor kaum gebraucht worden ist.

Militärfahrzeuge der Bundeswehr: Transporter, Anhänger und Nutzfahrzeuge

Die Fuhrparkflotte einer jeden Armee verfügt nahezu über jeden Fahrzeugtyp, wie man es auch aus dem zivilen Straßenverkehr kennt: Fahrräder, Motorräder, Klein-, Mittel- u. Oberklassewagen; Kombis, Vans, Kleintransporter, LKW, aber natürlich auch Kettenfahrzeuge, Panzer und Spezialfahrzeuge wie beispielsweise Amphibienfahrzeuge, gepanzerte Fahrzeuge als auch Schwer- und Spezialtransporter wie beispielsweise mobile Raketenabwehrsysteme, Radarstationen, Tanklastfahrzeuge usw. Ein mancher mag sich fragen, warum insbesondere Tankfahrzeuge oder Radarwagen auch im Bestand von Armeen sind und damit auch zu den typischen Militärfahrzeugen gehören. Derartige Fahrzeuge werden benötigt, um im Falle eines Angriffs Autobahnen auch als Flugplätze umzufunktionieren. Wird nämlich die Mittelleitplanke abgebaut, so hat man bereits eine für einen Flughafenbetrieb brauchbare Rollbahn. Daneben braucht man dann aber auch noch eine Flugaufsicht und auch Tankfahrzeuge, um die Militärflugzeuge mit dem notwendigen Treibstoff zu versorgen. Hier kommen dann die Radarfahrzeuge ins Spiel, die die Laufraumüberwachung in diesem Areal dann gewährleisten können.

Militärfahrzeuge von der Bundeswehr

Die Vielfalt der Militärfahrzeuge ergibt sich aus den Notwendigkeiten eines möglichen Einsatzes. So gibt es neben den einfachen Krankenwagen, die sich lediglich hinsichtlich ihrer Militärlackierung von zivilen Fahrzeugen dieser Art unterscheiden, Intensivtransportfahrzeuge. Hierfür verwendet man bis heute immer noch Unimogs mit einem Kofferaufbau, da sie zugleich geländetauglich sind als auch genügend Platz für den relativ großen Kofferaufbau vorweisen. Die Intensivtransportfahrzeuge eignen sich für den Transport bzw. die Verlegung von Intensivpatienten, außerdem sind sie soweit ausgestattet, dass bestimmte medizinische Maßnahmen durchgeführt werden können, die in einem normalen Rettungswagen der zivilen Nutzung nicht möglich wären. Das ist dadurch bedingt, dass das Netz an Rettungsstationen im Einsatzgebiet oftmals nicht so engmaschig ist wie beispielsweise in einem modernen Industriestaat. Vielen wird sicherlich auch schon aufgefallen sein, dass man bei den meisten Militärfahrzeugen an den vier äußersten Ecken Aufhängelaschen vorfindet. Diese sind nicht dazu gedacht, das Fahrzeug daran abzuschleppen, sondern diese dienen als Aufhängung für einen Abtransport mit einem Hubschrauber. In der Vergangenheit wurden hierzu in der Regel Tandem-Hubschrauber verwendet, die eine entsprechende Tragleistung aufgrund ihrer zwei Propeller aufweisen können. Entscheidet beispielsweise ein Notafallteam, dass ein Patient mit einem Hubschrauber ausgeflogen werden muss, befindet sich aber der Krankenwagen in einem Gelände, wo der Hubschrauber nur unter erschwerten Bedingungen oder gar nicht landen kann, so kann der komplette Krankenwagen auch als Außenlast, befestigt über Drahtseile, an seiner Aufhängung von dem Hubschrauber aufgenommen und schnell zum nächsten medizinischen Versorgungsstützpunkt transportiert werden.

Aus dem Spektrum der möglichen Einsatzsituationen in einem Ernstfall wurden auch diverse Spezialfahrzeuge entwickelt. So gibt es mittlerweile zahlreiche Patroullien-Fahrzeuge, die gepanzert sind. Sie basieren oftmals auf bereits gängigen Militärfahrzeugen, die aber aufgrund ihrer Panzerung ein ganz anderes äußeres Erscheinungsbild aufweisen, oft wurden nur Fahrgestell und Motor übernommen, vielleicht auch noch Teile der Front, der Rest ist dann aber den Erfordernissen der Panzerung angepasst worden. So weisen die meisten gepanzerten Fahrzeuge auch nur eine einzige Tür auf, da Türen immer eine Schwachstelle darstellen und man daher ihre Anzahl im Idealfall auf eine einzige reduzieren sollte.

Da zudem das Gewicht durch die Panzerung stark zunimmt, ist eine starke Motorisierung erforderlich, außerdem ist bei allen Einsatzfahrzeugen, die im Gefechtsgebiet eingesetzt werden, eine Geländetauglichkeit geboten sowie eine Spezialbereifung, die kugelsicher bzw. selbst nach Beschuss noch eine, wenn auch eingeschränkte bzw. herabgesetzte, Transportleistung ermöglicht

militärfahrzeug armeefahrzeuge unimog puch steyr bundeswehrfahrzeuge militärfahrzeughilfe gpw 17 pinzgauer militärfahrzeugverleih magirus militärfahrzeug unimog bundeswehrfahrzeuge puch magirus expeditionsfahrzeuge militärfahrzeugverleih steyr jeep nva iltis willys militärfahrzeuge iltis bundeswehrfahrzeuge willys armeefahrzeuge armeefahrzeug saurer magirus expeditionsfahrzeuge ersatzteilshop t5
Impressum